Kamera auf Stativ

Oftmals ist es reizvoll und sogar von Vorteil auf die Farbinformationen eines Motives zu verzichten und das Bild in Schwarz-Weiß zum finalen Endprodukt zu wandeln. Der Reiz der SW-Fotografie liegt zum einen sicherlich daran, dass man sich von der Farbenflut heute regelrecht satt gesehen hat und eine SW-Ansicht sich angenehm von dem farbenreichen Alltag abhebt. Zum anderen kann ein SW-Foto den Fokus manchmal auch besser auf das Motiv oder die Bildkomposition lenken ohne durch Farbeindrücke abgelenkt zu werden. weiterlesen

Die Software aus dem Hause Serif ist auf jeden Fall eine Betrachtung bzw. einen Test wert! Inzwischen gibt es das Affinity Workbook, welches als offizielles Kompendium für Affinity Designer gehandelt wird auch auf Deutsch! Wirklich eine Alternative, für die die Adobe Cloud zu teuer oder zu umständlich ist! Die Affinity Flaggschiffe werden übrigens gerade für Windows fit gemacht! Affinity Photo gibt es schon für Windows! Eine IPad Version der Bildbearbeitung ist auch kurz vor der Veröffentlichung! Jetzt warten wir nur noch auf eine Alternative zu Indesign! 😉

>>> Affinity von „serif“

Patronen

Betrachtet man die unterschiedlichen Inkjet-Verfahren, so teilen sich diese zunächst in zwei Kategorien ein, nämlich die Drop-On- Demand Technologien (1) und das Continuous Flow Verfahren (2).

Bei Drop-on-Demand wird nur dann ein Tintenstrahl bzw. ein Druckpunkt gesetzt, wenn auch Information in Form von Text, Grafik oder Bild übertragen werden soll. Bei Continuous Flow dagegen, wird ein kontinuierlicher Tintenstrahl in Form von Tropfen, welche in einer gleichmäßigen Taktung aus der Düse geschossen werden, aktiviert. weiterlesen