Bildbearbeitung

Waschbecken

Geht es um den Themenbereich „Bildbearbeitung“ möchte ich zunächst eine Unterteilung in die folgenden drei Bereiche vornehmen:

  1. RAW Entwicklung: Digitale Dunkelkammer in der die Roh-Bilddaten entwickelt werden. Spezielle RAW-Entwicklungsumgebungen bieten Lightroom, Photoshop, Affinity-Photo oder Darktable (kostenlos!) um nur einige zu nennen.
  2. Bildoptimierung: Verbesserung digitaler Bilder mit einem               Bildbearbeitungswerkzeug wie Photoshop oder Affinity Photo, das kostenlose GIMP und andere.
  3. Bildmanipulation: bewusste Veränderung des Motivs bzw. der Bildaussage durch Umfärben oder Komposing u.ä.

Generell bieten die oben genannten Programme immer viele Wege um ans Ziel zu kommen. So bieten vielfältige Funktionen die Möglichkeit, für nahezu jeden Anwender den individuellen Workflow zu finden mit dem Bilder bearbeitet und für die Ausgabe optimiert werden können. Generell gilt jedoch, dass die Bildbearbeitung, sehen wir einmal von der Entwicklung des RAW-Formats ab, auf ein Minimum reduziert werden kann, wenn man bereits beim Fotografieren auf das Erstellen hochwertiger Bilder achtet.

Oftmals besteht die Bildoptimierung aus Probieren und willkürliches Ziehen von Reglern ohne dass ein tiefgreifenderes Verständnis von der Funktion grundlegender Werkzeuge bekannt ist. Im folgenden möchte ich in dieer Rubrik verschiedene grundlegende Werkzeuge vorstellen, die nahezu in allen gängigen (oben genannten) Programmen zu finden sind und daher von den Bildbearbeitern beherrscht werden sollten. Dabei ist immer zu berücksichtigen, dass man soweit möglich non-destruktiv arbeitet, das bedeutet verlustfrei. Man sollte nach jeder Korrektur oder Veränderung immer auf die unbearbeiteten Ausgangsdaten zurückgreifen können!

Das Histogramm | Die Garadtionskurve | Selektive Farbkorrektur |

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*