IPad Kalender

 

Nach einer entsprechenden Veranstaltung am Samstag war ich wirklich überrascht, was mit IPads im Unterricht umgesetzt werden. Der Einsatz des IPads geht dabei durch alle erdenklichen Schulformen von Förderschulen über Realschule bis hin zur gymnasialen Oberstufe. Dabei werden methodisch und didaktisch neue Wege beschritten und Handlungssituationen initiiert, die ohne die kleinen Helfer nicht denkbar wären. Im Englisch-Unterricht werden Stop-Motion Filme gedreht und auf Englisch vertont. Die Schüler können sich dabei die Sätze vom IPad vorlesen lassen und somit die Aussprache üben. Gedreht wird natürlich auch mit dem IPad und den entsprechenden Apps. weiterlesen

Art Kreide

Ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung von Medienprodukten ist die Idee! Das inspirierende Gerüst, der Geist der dir den Weg weist und von dem du überzeugt bis. Unter Berücksichtigung von Kundenvorgaben, Zielgruppe und weiteren Rahmenbedingungen gilt es eine Idee zu entwickeln, die sich von der Konkurrenz abhebt und die zielorientiert einen Weg aufzeigt, wie die Dinge umzusetzen sind. Die Anwendung von Kreativitätstechniken haben dabei eigentlich alle das gleiche Ziel. Sie sollen unterstützen, Denkanstöße und Ideen liefern und letztendlich eine Struktur bzw. einen Rahmen bieten, mit dem sich die Lösung des Kreativprozesses besser herauskristallisieren lässt. weiterlesen

Ist von der Eingabe-Auflösung digitaler Bilddaten die Rede, so bezieht sich diese immer auf die Anzahl der im Bild vorhandenen Pixel multipliziert mit der Farbtiefe.

Eingabeauflösung = Pixelanzahl (Breite) x Pixelanzahl (Höhe) x Farbtiefe (Bit)

(Hinweis: Fälschlicherweise benennt Photoshop die Eingabeauflösung als Pixelmaße obwohl in dem Wert die Farbtiefe bereits verrechnet ist). Für die Reproduktion im Druck benötigt man nun eine bestimmte Auflösung, um eine gute Qualität im Duck zu gewährleisten. weiterlesen

Hat man mit der Erstellung von Werbemedien zu tun, ist man fast immer mit den unterschiedlichsten gewerblichen Schutzrechten konfrontiert. Hier den Überblick zu wahren, ist nicht immer leicht. Wäre alles klar und eindeutig, bräuchten wir diesbezüglich wohl keine Anwälte. Vor allem die rechtliche Situation im Internet ist oftmals schwierig, da hier schnell Ländergrenzen und somit Länderrechte überschritten werden. Flattert einem eine Unterlassungsklage ins Haus, sieht es oft schlecht aus, da bei Rechtsstreitigkeiten im www der Kläger den Gerichtsstand bestimmt. weiterlesen