Fotografieren – aber was?

Objektiv

Voraussetzung für gute Fotos ist in der Regel eine gute Idee, ein Thema dem man sich mit der Kamera widmet. Hierbei kann ein fototechnisches Thema, ein gestalterischer Fokus, ein politisches Thema oder die Bildbearbeitung im Vordergrund stehen, um nur einige Schwerpunkte zu nennen. Wichtig ist, je genauer man das Shooting oder das Projekt plant, desto besser lässt sich das angestrebte Ziel verwirklichen. Im Bereich der inszinierten Fotografie ist sogar ein Storyboard mit konkreten Regieanweisungen notwendig, will man die Zeit der Komparsen bzw. Models nicht überstrapazieren. Im folgenden möchte ich einige Ideen vorstellen, die im Rahmen des Unterrichts von angehenden Mediengetaltern im 2. Ausbildungsjahr entwickelt und durchgeführt worden sind. Einzelne Projekte, die fremde Personen zeigen, sind aus bildrechtlichen Gründen nicht aufgeführt.

 

PROJEKT Motivverschmelzung

Die Gruppe hat sich das Ziel gesetzt Farben, Formen und Strukturen gegenüber zu stellen, die obwohl sie aus unterschiedlichen Themenbereichen kommen, starke Ähnlichkeiten bzw. Verbindungen aufweisen.

Motivverschmelzung

 

 

 

 

PROJEKT Miniaturfotografie

“Um dem Projekt ein kleines Motto zu verleihen, legten wir uns auf ein Thema
fest, das in jedem Bild aufgegriffen werden soll: Essen. Das bedeutet, wir
benötigen Bilder von unterschiedlichen Gerichten oder Lebensmitteln, am
besten relativ nahe fotografiert (…)”

Miniaturfotografie

 

PROJEKT Verfall

Die Gruppe hat das Thema Verfall umgesetzt. Dieser Vorgang wurde auf unterschiedlichste Weise fotografisch dokumentiert. Deutlich wird in diesem Projekt, dass Verfall nahezu überal stattfindet. Der Vorgang des Verfalls wurde, wie das unten abgebildete Beispiel zeigt  ebenso dokumentiert…

Verfall

 

 

PROJEKT Lichtzeichnen

Lichtzeichnen mit Langzeitbelichtung und Laserpointer..

Lichtzeichnen

Print Friendly, PDF & Email