Hat man mit der Erstellung von Werbemedien zu tun, ist man fast immer mit den unterschiedlichsten gewerblichen Schutzrechten konfrontiert. Hier den Überblick zu wahren, ist nicht immer leicht. Wäre alles klar und eindeutig, bräuchten wir diesbezüglich wohl keine Anwälte. Vor allem die rechtliche Situation im Internet ist oftmals schwierig, da hier schnell Ländergrenzen und somit Länderrechte überschritten werden. Flattert einem eine Unterlassungsklage ins Haus, sieht es oft schlecht aus, da bei Rechtsstreitigkeiten im www der Kläger den Gerichtsstand bestimmt. weiterlesen

StifteSchreiben oder Zeichnen auf dem Tablet ist durchaus reizvoll, da man auf sehr spontane und intuitive Art Notizen oder Scribbles umsetzen kann, ohne eine Tastatur zu bemühen. Dieser Entwurfscharakter hat auch auf dem digitalen Medien durchaus seine Berechtigung und seinen Charme. Inzwischen gibt es eine Unmenge an Stiften auf dem Markt mit denen sich IPad und Kollegen bekritzeln lassen. Dies jedoch in stark unterschiedlicher Qualität. weiterlesen

Patronen

Betrachtet man die unterschiedlichen Inkjet-Verfahren, so teilen sich diese zunächst in zwei Kategorien ein, nämlich die Drop-On- Demand Technologien (1) und das Continuous Flow Verfahren (2).

Bei Drop-on-Demand wird nur dann ein Tintenstrahl bzw. ein Druckpunkt gesetzt, wenn auch Information in Form von Text, Grafik oder Bild übertragen werden soll. Bei Continuous Flow dagegen, wird ein kontinuierlicher Tintenstrahl in Form von Tropfen, welche in einer gleichmäßigen Taktung aus der Düse geschossen werden, aktiviert. weiterlesen